Die Federboa – modische Verführung


Diese Domain Kaufen

Federboa

Der Begriff Federboa setzt sich aus den beiden Worten Federn und Boa zusammen, so dass man sie auch als Federschlange bezeichnen könnte. Es handelt sich bei der klassischen Federboa um eine schalähnliche Variante eines modischen Accessoires. Sie wird um den Hals geschlagen getragen. Ausgestattet ist die Federboa mit einzelnen Federn. Diese stammen in der Regel aus dem Federkleid des Straußes. Sie werden an eine beliebig lange Schnur angenäht und anschließend verdreht. Nach Wunsch können die Federn auch noch in einer beliebigen Farbe eingefärbt werden, so dass das modische Accessoire auch farblich perfekt zu jedem Stil passt.

 

Wann wird die Federboa getragen?

Grundsätzlich kann eine eher unauffällig gestaltete Federboa auch im Alltag getragen werden. Sehr gerne werden ausgefallenere Varianten aber für Film- und Fotoaufnahmen verwendet. Ebenso ist die Federboa bei erotischen Spielen beliebt, um wieder mehr Schwung in die eigene Partnerschaft zu bringen.

Aus diesem Grund sind die extrem ausgefallenen Modelle auch in der Travestie-Szene beliebt. Dort nutzen viele Transvestiten die Federboa, um sich noch einen Hauch mehr Weiblichkeit mit dieser zu verleihen. Gerne wird die Federboa zudem im Schlafzimmer als einziges Kleidungsstück getragen, um die Verführung des Partners zu realisieren.

 

Was sollte man zur Federboa noch wissen?

Wer eine Federboa kaufen will, findet diese in großer Auswahl im Internet, auch so manche kleine Boutique hält die Federboa in ihrem Sortiment bereit. Zu beachten ist allerdings, dass die Federboa in der Regel von Hand gefertigt wird. Das heißt, dass sich beim Tragen die eine oder andere Feder lösen kann. Auch bei der Entnahme der Federboa aus ihrer Verkaufsverpackung, kann sich bereits eine Feder lösen.

Hierbei handelt es sich jedoch nicht um einen Mangel an der Federboa, sondern ist dies einfach auf die besondere Fertigungsweise zurückzuführen und muss so hingenommen werden. Damit erklärt sich auch, dass die Federboa beispielsweise nicht ein Leben lang getragen werden kann, sondern nur eine begrenzte Haltbarkeit aufweist. Da sie aber oftmals nur zu speziellen Anlässen oder während eines Fotoshootings getragen wird, ist das üblicherweise kein Problem.